Medizin und Interpretation

Eine Interpretation, die Woyeck für - wie auch immer - krank erklärt, begeht einen folgenschweren Irrtum: Sie bezieht faktisch die Position der Nebenfigur 'Andres'. Selbige ist aber nicht mehr als ein platter Kontrapunkt zu der Hauptfigur 'Woyzeck'. Indem Büchner selbst diese Perspektive zu einem (durchaus lachhaften) Teil des Dramas macht, schließt er ihn als zentralen Interpretationsstrang gleichsam aus. Andres ist Woyzecks Sidekick, für das Verständnis der Dramaturgie braucht es mehr. Dass auch der 'Doktor' sich entsprechend äußert, macht die Sche nicht besser, eher im Gegenteil.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0