Sozialdrama?

In dem 1. Handschriftenentwurf des Woyzeck gibt es weder einen Hauptmann noch einen Doktor noch einen Tambourmajor. Die Dramaturgie der Mordgeschichte dagegen ist hier bereits vollständig. Die soziale Komponente ist daher nur Teil der Nebenhandlung, die Ärzteschaft und Offiziere sowie Professoren satirisch aufs Korn nimmt. Im Kern handelt es sich bei dem Woyzeck-Fragment um ein Beziehungsdrama. Welcher Natur die Beziehung der männlichen und weiblichen Hauptfigur ist, hat das Publikum durch Mitdenken zu erschließen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0